Blutzucker berechnen:
Hier HbA1c-Wert eintragen:

 
mg/dl
HbA1C berechnen:
Hier Blutzuckerwert eintragen:
mg/dl
 

Hämoglobin und HbA1c

Hämoglobin (Hb) ist der eisenhaltige Farbstoff, der in den roten Blutkörperchen enthalten ist. Das Hämoglobin kann Sauerstoff oder Kohlendioxid binden und sorgt so dafür, dass die Blutgase im Körper transportfähig sind. Hämoglobin ist daher ein lebenswichtiges Protein.

Aufbau

Das Hämoglobin besteht aus dem Globin, ein Protein aus vier Untereinheiten (beim Erwachsenen sind es zwei .- und zwei .-Polypeptidketten), sowie aus den Häm-Gruppen jeder Untereinheit. Das Häm bindet über sein Eisenatom (Fe) je ein Sauerstoffmolekül (O2). So kann jedes Hämoglobinmolekül insgesamt vier Sauerstoffmoleküle binden.

HbA1c

Das normale Hämoglobin (Hb) kann durch hohe Blutzuckerwerte glykiert werden, das heisst, der Zucker im Blut sorgt für eine chemische Reaktion, die das HbA1c entstehen lässt. Durch die HbA1c-Messung wird der prozentuale Anteil des HbA1c am Gesamt-Hämoglobingehalt des Blutes bestimmt. Je größer der HbA1c-Wert ist, desto hößher war der durchschnittliche Blutzuckergehalt der letzten 8-12 Wochen. Der HbA1c kann daher als das Blutzuckergedächtnis unseres Stoffwechsels betrachtet werden. Bei sehr guter Einstellung des Diabetes liegt der HbA1c-Anteil unter 6,5%.

Insgesamt lässt sich sagen, dass ein niedriger HbA1c-Wert auf eine gute Stoffwechsellage schließen lässt und immer angestrebt werden sollte. So können die Komplikationen der Diabeteserkrankung reduziert oder sogar verhindern werden.


Themen:

Weiterempfehlen:

 

 

 

Copyright by Zarenga GmbH 2014